Betonsanierung

Betoninstandsetzung

 
Der Baustoff Beton hat sich in allen Bereichen des Bauens, durch seine besonderen Eigenschaften, als zuverlässiger „Partner“ etabliert.
Obgleich der Baustoff Beton ein sehr individuell einsetzbares Material ist, der in statisch hochbelasteten Bereichen sowie für gestalterische Maßnahmen eingesetzt wird, ist die Pflege und Wartung der Betonbauwerke notwendig.

Leistungen – Wir führen aus:

  • Estrich- und Betonbodensanierung
  • Betonsanierung
  • Abdichtung
  • Oberflächenschutz
  • Bau-Trocknung & Wasserschadenbeseitigung

Betonsanierung und InstandsetzungDie Erhaltung des Betons im Bauwerk wird durch die Tatsache erforderlich, dass der Beton in Verbindung mit Bewehrungseisen, welche die Zugkräfte im Bauteil aufnehmen, zum großen Teil immer statische Aufgaben erfüllen muss.

Zu den Betonbauwerken zählen nicht nur Ingenieurbauwerke (wie Brücken oder Tunnel), sondern auch die Balkonplatte bzw. Brüstung, das Treppenpodest oder der Treppenlauf, an denen Schäden wie z.B. Abplatzungen oder Risse oft erkennbar sind.

Betonsanierung

Wir unterscheiden in die altersbedingte Sanierung sowie die Sanierung am jungen Bauteil. Diese Sanierung kann durch Probleme bei der Herstellung (durch mangelnde Verdichtung des Betons – Kiesnester, offenporige Stellen, durchscheinende, freiliegende Eisen, Transportschäden wie Kantenbruch usw.) notwendig werden.

Die Sanierung des älteren Bauwerks bzw. Bauteils erfordert eine detailierte Analyse. Durch die Alterung des Betons und die über die Jahre weiter stattfindende Verfestigung des Betons findet die sogenannte Karbonatisierung statt, bei der der natürliche ph-Wert des Betons abnimmt. Erreicht dieser Karbonatisierungsgrad das Bewehrungseisen, welches nur mit wenigen Zentimetern Beton überdeckt ist, kommt es bei Wassereintritt zur Rostbildung.
Diese hat zur Folge, das der Querschnitt des Eisens verringert wird, was sich auf die statische Tragfähigkeit auswirkt. Gleichzeitig entsteht durch den Rost eine Volumenvergößerung, die die Betonüberdeckung absprengen kann. Die Folge sind freiliegende Eisen, die ungeschützt der Rostbildung ausgesetzt sind.