Injektage

Bauwerksabdichtung – Feuchteschutz

 
Feuchtigkeit im Mauerwerk ist die häufigste Schadensursache bei abfallendem Putz, Schimmel und Salzausblühungen an den Wänden.
Das Vertrackte daran: Meist steigt die Feuchtigkeit von unten auf. Das heißt, man muss ihr an der Basis den Weg nach oben abschneiden.

Leistungen – Wir führen aus:

  • Schimmelbekämpfung und Kellerfeuchte
  • Injektage mit PMMAEP und PU.
  • Abdichtend im Mauerwerk
  • horizontal und vertikal Abdichtung
  • Rissverpressung im Beton statisch und abdichtend

Injektage Bauwerksabdichtung und Fechteschutz

Verfahren der Injektage

In den letzten Jahren haben sich zunehmend chemische Verfahren zur horizontalen Sperrung von Wänden durchgesetzt.
Hier wird ein flüssiges Injektagemittel über Bohrungen in die Wand eingebracht, welches eine großflächige wassersperrende Schicht bildet.
Diese Injektionsverfahren lassen sich auch in schwer zugänglichen Bereichen ausführen und sind zudem kostengünstiger als mechanische Verfahren zur nachträglichen Abdichtung gegen Feuchtigkeit im Mauerwerk.

Das Injektageverfahren

Beim Injektageverfahren werden über Bohrlöcher und unter zu Hilfenahme von Injektionsdüsen die Materialien injeziert. Dazu stehen verschiedene Materialien und Injektionsanlagen zur Verfügung, die nach Einsatzbedingungen für den dauerhaften Erfolg ausgewählt werden.
Der gesamte Injektionsvorgang wird dabei kontrolliert gesteuert, um an allen Stellen einen optimalen Pressdruck zu erzielen. Die von uns verwendeten Mittel sind lösemittelfrei und daher ohne Risiken für Bewohner und Umwelt.
Selbst bei nassem Mauerwerk mit Durchfeuchtungsgraden bis 100% und bei starker Salzbelastung können wir das Injektageverfahren anwenden. Denn die ausgesuchten kapillarverdichtenden und hydrophobierenden Mittel dringen tief ins Mauerwerk ein, verteilen sich in den haarfeinen Kapillaren und verdichten sie. Bei größeren Hohlräumen im Stein oder Mauerwerk wird zusätzlich ein volumenvergrößerndes Injektionsharz vorinjiziert.

Einsatzgebiete
  • Wohnungsbau
  • Brückenbau
  • Tiefgaragen
  • Denkmalschutz
  • Ein- und Mehrfamilienhäuser